Primitive Kunst
Diabolische Fernsehsendung
Das große Feuer im Salon
Die Flucht
Redlicher Messebericht
Osterspaziergang
Redliche Sonderangebote
Drogenselbstversuch
Weitere Sonderangebote
Raub im Freibade
Farbphotografie
Baron Friedels Titelüberraschung
Bauernfängerei leicht gemacht
Der Geist der Weihnacht
Onkel Friedel unterweist brave Kindlein - Teil I
Onkel Friedel unterweist brave Kindlein - Teil II
ein redliches Treffen
Stellenausschreibung
Das Internetz - die wahre Geschichte





abermals erscheint mir die Zeit für gekommen, mich von einigen Exemplaren meines reichhaltigen Titelmagazines zu trennen, erwiesen sich diese doch zuletzt als besonders hartnäckige Einleger desselben, Potztausend!
Dabei handelt es sich bei der Unlust des geneigten Kunden, diese zu erwerben, respektive sich mit diesen zu schmücken lediglich um eine garstige Furcht, je, eine geradezu irrationale Furcht vor dem Extraordinären, welche den Titelhändler immerzu aufs Neune vor ein Räsel zu stellen vermag. Kommen wir also zu den redlichen Sonderangeboten:

1. Professor der Geologie

Stets als „langweilig“, sowie als „Titel für garstige Verlierer“ verschriehen, handelt es sich hier in Wahrheit um eine Titeltechnische Köstlichkeit, welche gerade Ihnen, sollten Sie dem nachmaligen Anforderungsprofile entsprechen, Ihren weiteren Lebenswege nachhaltig versüßen könnte. Ihnen fiel der Umgang mit Menschen seit jeher eher schwer?
Man beliebte Sie stets einen ungehobelten Klotz zu heißen?
Nun, handelte es sich bei dergleichen in Ihrem bisherigen Lebenswege stets um eine besonders garstige Verunglimpfung, so wird Ihnen mit dem Erwerb dieses keuschen Titels umgehend die Fähigkeit verliehen, solcherlei Dummsinn ohne Weitere Gewissensbisse als Kompliment aufzufassen, ist doch gerade ein ungehobelter, und somit Naturbelassener Stein für einen redlichen Geologen von großem Interesse. Weitere Vorteile liegen in diesem Falle auf der Hand (oder auf dem Stein, wie immer Sie wünschen):

- Von nun an sollte es Ihnen ein Leichtes sein, besonders enervierende Zeitgenossen mit einem beherzten Steinwurfe umgehendst zu Schweigen zu bringen, sollten Sie bei der gewiss aus einer solchen Handlung resultierenden polizeilichen Vernehmung angeben, Sie hätten an dem Klag beim Aufschlage lediglich zu überprüfen versucht, ob es sich um Gestein aus dem Jura, oder doch eher aus der Frühkreidezeit handele, so sollten Sie selbst bei einem bisweilen bei der Gegenseite auftretenden Schädelbasisbruch kaum rechtlich zu belangen sein.

- Um redliche Urlaubsreisen werden Sie sich fortan kaum zu bemühen haben, ist es Ihnen doch ein Leichtes, sich von der Universität an die schönsten Orte des Erdballes entsenden zu lassen, um die dortige Gesteinsstruktur zu erforschen, sollte man hinterher Garstigerweise Ergebnisse von Ihnen verlangen, so finden Sie das nötige Gesteine zur Not auch innerhalb Ihres Schrebergartens

- Versteigern Sie eventuell aufgefundene, versteinerte Dinosauriergerippe gewinnbringend an den Meistbietenden

- Entledigen Sie sich unliebsamen Besuchs auf einfache Art und Weise - sobald Sie die Dias Ihrer letzten Forschungsreise nach Kleinasien vom Speicher holen, werden auch die hartnäckigsten Verwandten recht schnell eines vergessenen Termins gewahr

Sie sehen – bei diesem Titel handelt es sich um einen zu Unrecht schändlichst verschmähten solchen, zumal bei einem ausgesprochenen Dumpingpreise von 200 Euronen kaum Anlass zu eingehenderen Überlegungen besteht, greifen Sie umgehendst zu, in diesem Falle handelt es sich beim Rufe dieses Titels in der Tat um mehr Stein, als Sein, Potzdonner!

2. Zeremonienmeister/in des Bestattungsinstituts Grundwurm

Hier haben wir es abermals mit einem schändlichst unterschätzen Exemplare innerhalb des breiten Reigens der verkäuflichen Titel zu tun, scheint doch in diesem Falle die unbegründete Scheu vor dem Tode an sich einige Hemmungen beim Kunden zu verursachen, dabei sind gerade hier zahlreiche Vorteile auszumachen, die sich dem ersten, zumeinst flüchtigen Blicke verschließen. Sie waren schon immer ein Mensch, welcher zahlreiche, zumeist hochinteressante Geschichten zu erzählen hat, allein: die Zuhörer blieben aus?
Ich kann Ihnen an dieser Stelle versichern: sobald Sie Ihre Stelle antreten, werden Sie es mit dem geduldigsten Zuhörern zu tun bekommen, welche die Gattung Mensch zu bieten hat: Keine Zwischenrufe, keine dummsinnigen Kommentare, kein ermüdetes Dreinblicken, und zudem eine ständig wechselnde Klientel, welcher Sie somit ohne Weitere Gewissensbisse exakt denselben Schwank ein weiteres Mal berichten können, und wir alle Wissen: eine wahrhaft redliche Geschichte wird bei jedem abermaligen Erzählen immerzu besser.
Gerade das Interesse der redlichen Damen unter Ihnen, werte Kunden, sollte ich hiermit zu wecken verstanden haben, denn gibt es eine verführerische Vorstellung für ein Frl., denn die Aussicht auf eine willige Hörerschaft?
Gerade für die Damenwelt ergeben sich beim Ankauf dieses Titels zahlreiche weitere Vorteile:

- Endlich können Sie sich beim Umgange mit redlichen Herren völligst entspannen, haben Sie doch bei den hier vorhandenen solchen stets die sichere Gewissheit, dass Sie sich in diesem Falle kaum mehr sonderlich anzustrengen haben, um Ihr Gegenüber ins Grabe zu bringen, hier trennen Sie lediglich einige Spatenstiche vom großen Ziele.

- Hier können Sie endlich sämtliche Dekorationswünsche verwirklichen, welche Ihnen ihr Gatte stets untersagte, hier wird Ihnen niemand dreinzureden versuchen, sollten Sie den soeben dahingeschiedenen Oberamtsrat mit einem Schleifchen im Haar bedenken wollen.

- Stets werden Sie sämtliche Damen Ihres Kränzchens beneiden, sobald Sie angeben, sich als redliche Reisebegleiterin zu verdingen, dass es sich hierbei um die letzte solche handelt, können Sie in diesem Falle selbstverständlich getrost verschweigen,

Nun, meine Damen, ich sehe schon – gewiss ist es mir mit diesen Zeilen gelungen, Ihr Interesse zu wecken, bitte ersuchen Sie Ihren Gatten umgehend um die erforderlichen 230 Euronen, und wir werden ins Geschäft kommen.
Nun gut, werte Kundschaft, zunächst wollen wir es bei diesen Angeboten belassen, jedoch werde ich mein redliches Magazin weiterhin durchforsten, um Ihnen auch weiterhin beste Qualität zu kleinstmöglichen Preisen bieten zu können, vorerst verbleibe ich als,

Ihr
Baron von Friedel



Baron Jesus Maria von Friedel Konteradmiral a.D. Bodo von Klotz Dr. Traugott Leimhuber Ferdinand Birnbaum Baldian Loth Kardinal Theodore de Marcus