Primitive Kunst
Diabolische Fernsehsendung
Das große Feuer im Salon
Die Flucht
Redlicher Messebericht
Osterspaziergang
Redliche Sonderangebote
Drogenselbstversuch
Weitere Sonderangebote
Raub im Freibade
Farbphotografie
Baron Friedels Titelüberraschung
Bauernfängerei leicht gemacht
Der Geist der Weihnacht
Onkel Friedel unterweist brave Kindlein - Teil I
Onkel Friedel unterweist brave Kindlein - Teil II
ein redliches Treffen
Stellenausschreibung
Das Internetz - die wahre Geschichte





hier sehen Sie ein Kleinod meiner inzwischen ausgesprochen umfangreichen Kollektion primitiver Kunst. Nämliche Götze stellt mich selbst dar und wurde von den Blähi-Indios im Amazonasgebiet angefertigt, um mir zu huldigen. Der besagte Stamm ernährt sich ausnahmslos von verschiedenen Bohnensorten und kommuniziert ausschließlich durch einen ausgesprochen nuanancierten Singsang aus Darmgeräuschen. Die Anthropologie war stets mein Steckenpferd. Nun, sei es wie es will, jedenfalls war ich der erste “Außenseiter”, der (nach drei Wochen Bohnendiät) imstande war, die Sprache der Blähis sowohl zu erlernen, als auch eine aktive Artikulation zu vollbringen. Aus diesem kühnen Grunde also entstand die besagte Skulptur. Überhaupt sind die Blähis stets eine Expedition wert. Allerdings empfehle ich aufgrund der starken Geruchsentwicklung dringend das Mitführen einer Wäscheklammer, um gegebenenfalls die Nase zu verschließen. Hurra!

Baron Jesus Maria von Friedel Konteradmiral a.D. Bodo von Klotz Dr. Traugott Leimhuber Ferdinand Birnbaum Baldian Loth Kardinal Theodore de Marcus